Greenwashing-Check

Nachhaltigkeit ist ein Kernthema der Berlin Fashion Week. Eine Liste aller nachhaltigen Brands, die auf der Berlin Fashion Week vertreten sind, ist hier zu finden. Diese Unternehmen wurden zuvor dem Greenwashing Check der Strategieberatung studio MM04 unterzogen. Die Einschätzung erfolgte auf Basis von öffentlich zugänglichen Informationen über Webseite und Social Media Kanäle der Labels.
Im Zuge der Greenwashing Checks wurden die Brands für ihre Performance in den Kategorien Transparenz, soziale Aspekte und Ökologie bewertet.
 
Transparenz bezieht sich darauf, wie offen eine Marke Details zu ihrer Wertschöpfungskette, Materialien, Fertigung, Businessmodell und Preisgestaltung kommuniziert. Gibt es ein CSR-Reporting bzw. eine Nachhaltigkeitsstrategie? Falls vorhanden, werden Informationen aus den CSR-Reports berücksichtigt. 

Zu sozialen Aspekten gehören faire Arbeitsbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, insbesondere die Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen. Die Mitgliedschaft in einer Fairtrade Organisation, wie zum Beispiel der Fair Wear Foundation und der World Fair Trade Organisation oder entsprechende Zertifizierungen, sind Grundlage für die Einschätzung. Auch eigene soziale Projekte oder die Stärkung regionaler Strukturen wird positiv bewertet. Darüber hinaus werden Themen wie Diversität und Integration miteinbezogen. 

Bei Ökologie geht es im Allgemeinen um die effiziente Nutzung von Ressourcen und die Vermeidung schädlicher Materialien und Chemikalien. Materialien werden als signifikant nachhaltiger bewertet, wenn sie im Fall von Naturfasern biologisch angebaut worden sind oder aus biologischer Tierhaltung stammen (Organic). Auch die Gruppe von Naturfasern mit geringer Umweltbelastung, wie zum Beispiel Hanf, Ramie oder Fischleder, wird berücksichtigt. Recycelte Fasern werden ebenso in die Bewertung einbezogen, wie upgecyceltes Material, sofern es nachweislich um ‘pre- oder post-consumer waste’ Quellen handelt. Auch nachweislich ökologisch optimierte Fasern auf Cellulose Basis und innovative nachhaltigere Fasern werden in die Bewertung integriert. Zertifikate wie zum Beispiel Bluesign, Cradle to Cradle, Made in Green by Oeko Tex® und Naturleder IVN sowie chromfreie oder vegetabile Ledergerbung, stehen für die Vermeidung schädlicher Chemikalien. 
In der Kategorie Ökologie geht es über das Material hinaus auch um Landnutzung, Luftverschmutzung, den Energie- und Wasserverbrauch und CO-2-Emissionen. Auch Circularity, Up- und Recycling, Zero Waste und Production-on-Demand Ansätze oder Rücknahmesysteme werden berücksichtigt. Entscheidend sind auch die hohe Qualität und Langlebigkeit der angebotenen Kleidungsstücke, was unter anderem durch Produktgarantien, Reparaturservices oder markeneigenen Second-Hand-Handel abgebildet werden kann. 

Pro Kategorie kann ein Label mit 0-3 Punkten bewertet werden. 

0 Punkte – kein erkenntliches Engagement und/oder keine externe Kommunikation zur Nachhaltigkeit.

1 Punkt – das Label steht am Anfang, erste Schritte sind bereits in der Umsetzung.


2 Punkte – das Engagement ist überwiegend positiv zu bewerten, eine gute Implementierung ist bereits erfolgt. 

3 Punkte – sehr gute Implementierung, außergewöhnliches Engagement (Pionierstatus).

Für besonderes Engagement wie z.B. innovative Businessmodelle und Wirtschaftssysteme sowie die Aufrechterhaltung und Förderung von Kunsthandwerk, können Extrapunkte vergeben werden. Maximal kann eine Modemarke so mit 11 Punkten bewertet werden.
 

Label Liste

#DAMUR

https://damur.fashion

Anna Auras

https://annaauras.com/info/

A New Sweden

https://www.anewsweden.com/

Anciela

https://anciela.com/

Anekdot Boutique

https://anekdotboutique.com

Aurelia Paumelle

https://aureliapaumelle.com

ARYS

https://arys-berlin.com

Atelier Nordenholz

https://www.agnesnordenholz.com

Become A-Ware

https://www.become-a-ware.com

Bolsos Berlin

https://www.bolsosberlin.de

BUKI AKOMOLAFE

http://bukiakomolafe.com

Celi Showroom

http://www.alineceli.com

Corvera Vagas

https://www.corveravargas.com

Eduards Accessoires

https://eduardsaccessories.se/de/

Eldbla

https://www.eldbla.se/

Emeka Suits

https://emeka-suits.com

FADE OUT Label

http://www.fadeoutlabel.com

Folkdays

https://folkdays.de

Givn

https://givnberlin.com

GmbH

https://gmbhgmbh.eu

Golpira

https://golpira.de/pages/sustainable-practices

Jack Wolfskin

https://gmbhgmbh.eu

Kap Sweden

https://www.kapsweden.se/

Kolo

http://www.kolo-berlin.com

Kara Krude

https://de.larakrude.com/commitment

Lasalina

https://lasalina.de

Lebenskleidung

https://www.lebenskleidung.com/

Lutz Morris

https://lutzmorris.com/pages/values

Manakaa

https://manakaaproject.com

New Blue

 

Offt

https://oftt.world/pages/philosophy

PB 0110

https://pb0110.de/pages/material

Phoebe English

https://phoebeenglish.com/

Pialin

https://cus.cat/

Phipps

https://phipps.international/pages/about-us

Quite Quiet

https://quite-quiet.com

Rianna + Nina

https://riannaandnina.com/pages/sustainability

Rafael Kouto

https://www.rafaelkouto.com/

rebekka ruétz

https://www.rebekkaruetz.com

Schmidttakahashi

https://schmidttakahashi.com

Studio 163

https://studio163.de/about

Siebich-Rith

https://www.stiebich-rieth.com/

Tara Base

https://tarabase.com

Tauko

https://taukodesign.com/

THERAPY

https://www.therapy-berlin.com