Über Sustainable Fashion

Nachhaltigkeit – nie war die Bandbreite an kreativen AkteurInnen so groß, nie umfassten die spannendsten Zukunftsthemen ein so weites Spektrum.

Und dies hat seinen Grund, denn Mode ist zur Wegwerfware verkommen: Von den 5,2 Milliarden gekauften Kleidungsstücke der Deutschen werden 40 Prozent sehr selten oder nie getragen. Nach einer kurzen Tour durch die Kleiderschränke landen sie auf der Müllkippe oder werden verbrannt.

Doch immer mehr DesignerInnen wollen das ändern. Vor allem in Berlin, der grünen Modehauptstadt Deutschlands, wächst das Interesse an fair und nachhaltig gefertigten Kleidungsstücken. Hier entstehen nachhaltig produzierte Kollektionen auf höchstem Niveau mit sehr guter Qualität. In Berlin werden Begriffe wie Slow Fashion, Circular Fashion, Transparency & Traceabilityund viele weiteregeprägt.

Im großen Stil nachhaltig

Seit dem Beginn der Berliner Modewoche haben nachhaltige Shows stetig an Bedeutung gewonnen und sich zunehmend vergrößert. Aller Anfang wurde 2018 mit dem Format Neonyt gemacht. Neonyt ist zu einem großen, globalen Hub gewachsen. Im Januar 2018 fand erstmals die Konferenz FashionSustain statt, die Entwicklungen im Bereich Nachhaltig mit Experten und Besuchern diskutiert.

Auch die Messe Panorama integrierte eine neue Plattform in das Konzept. Nach der Integration der INNATEX folgte die XOOM, eine Order- und Kommunikations-Plattform für nachhaltige Textilien und für Pioniere von Naturtextilien.

Im Januar 2021 ist dann der Shift zu einer digitalen Berlin Fashion Week mit Fokus auf Nachhaltigkeit gelungen. 202030 – The Berlin Fashion Summit ist hier als eines der stärksten Formate hervorgetreten. 202030 – The Berlin Fashion Summit ist eine disziplinübergreifende Plattform, auf der Avantgarde-Kreative und kritische ProtagonistInnen auf BranchenakteurInnen treffen. Die Herausforderung besteht darin, sich zu vernetzen und Lösungen für die Bedürfnisse der unterschiedlichen Modeindustrien, Konsumkulturen, innovationsgetriebener Nachhaltigkeit und der Tech-Bewegung zu finden. Darüber hinaus konnte eine Brücke während des neuen Auftakts der Berlin Fashion Week im Januar geschlagen werden – zu Upcoming Textilmarken im nachhaltigen Textilbereich mit neuartigen Design- und Vertriebskonzepten und fairen Fashion Labels des Formats Fashion Open Studio / Fashion Revolution in Zusammenarbeit mit der Mercedes Benz Fashion Week.

Sustainable Fashion ist für Berlin, die Berlin Fashion Week und die federführenden ModeschöpferInnen ein relevanter Standortfaktor, der den Modestandort Berlin in Zukunft immer stärker prägen wird. Unter dem Label der Berlin Fashion Week werden Entwicklungen, Projekte und Innovationen vorgestellt, um Berlin als Standort für Sustainable Fashion national und international zu stärken und weiter aufzubauen.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe fördert Mentoren-Programme des Fashion Council Germany für Sustainable Fashion Designer, an den Modeschulen wird nachhaltige Mode gelehrt und unzählige Netzwerke verbinden DesignerInnen, TextilherstellerInnen und Retailer.

Die offizielle Website der Berlin Fashion Week führt eine aktuelle Auflistung geprüfter nachhaltiger DesignerInnen und Mode – fern von Greenwashing.