Sustainable Fashion

A-Gain Guide: Wegweiser zur Wiederverwendung gebrauchter Kleidung.

© Andrea Bos
© Andrea Bos
Wohin mit ungenutzten abgetragenen Kleidungsstücken? Der A-GAIN GUIDE zeigt euch die kreativsten und effizientesten Wege zur Reparatur, zur Weitergabe, zum Upcycling und zum Recycling gebrauchter Kleidung auf. Recycle deinen Look hier ...

Wohin mit ungenutzten oder abgetragenen Kleidungsstücken? Hierfür die beste Lösung zu finden, ist oft nicht einfach. Jetzt geht ein neues Projekt an den Start:
Der A–GAIN GUIDE zeigt allen Berliner Bürger:innen die kreativsten und effizientesten Wege zur Reparatur, zur Weitergabe, zum Upcycling und zum Recycling ihrer gebrauchten Kleidung auf. Als erste kostenlose digitale Plattform ihrer Art wird sie von den Berliner Senatsverwaltungen für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie für Wirtschaft, Energie und Betriebe finanziert. Im Rahmen des ‘202030 - The Berlin Fashion Summit’ feiert der A–GAIN GUIDE seine Veröffentlichung erstmalig während der Fashion Week in Berlin. Dabei steht die Funktion der MAP im Fokus, welche den Verbraucher:innen eine sehr gute Orientierungshilfe mit einem Überblick aller Services der textilen Wiederverwertung auf einer Karte bietet, die am 9. September 2021 - 12 Uhr auf Instagram @a__gain__guide live gelauncht und auf www.a-gain.guide zu finden sein wird.

Die gemeinsam vom Verein Circular Berlin und dem Social Business LoopLook entwickelte Plattform A–GAIN GUIDE klärt Verbraucher:innen im Sinne der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie darüber auf, welches Potenzial in abgenutzten Textilien steckt. Laut der Initiatorinnen wird über die Filterfunktion der MAP angezeigt, welche Schustereien, Änderungsschneidereien, Altkleidercontainer, Second Hand Shops, Designer:innen und weiteren Initiativen als Anlaufstellen im direkten Umfeld zur Wiederverwertung bestens geeignet sind.

“Hat beispielsweise der Lieblings-Wollpullover Motten-Löcher, kann der/die Nutzer:in des A–GAIN GUIDE schnell und unkompliziert einen klassischen Kunststopfer finden oder in einem Upcycling Workshop selbst ein neues Kleidungsstück daraus zaubern”, erklärt Alessandra-Isabel Hager von LoopLook. In naher Zukunft soll zudem ein interaktiver Fragebogen mit dem A–GAIN GUIDE verknüpft werden, damit Nutzer:innen passgenaue Lösungsvorschläge erhalten können. Insgesamt werden mithilfe des A–GAIN GUIDE relativ unbekannte Wege der Wiederverwendung zugänglich gemacht und traditionelle Techniken zu neuem Leben erweckt. Sowohl die Natur als auch die Konsument:innen gewinnen mehrmals einen Mehrwert, indem Kleidungsstücke nach individuellem Geschmack möglichst nachhaltig repariert oder angepasst werden.

Arianna Nicoletti (Circular Berlin) betont, “kein Land in Europa produziert mehr Textilmüll als Deutschland”. Stefanie Barz (LoopLook) fügt dem hinzu: “In Anbetracht der immer kürzeren Lebensdauer von ‘Fast Fashion’ Kleidung, ihrer verheerenden Produktionsbedingungen und den damit verbundenen negativen Auswirkungen auf unsere Umwelt, ist ein sozialer Wandel hin zu einer zirkulären Gesellschaft, zu mehr Qualität statt Quantität, und einem effektiven Recyclingsystem dringend notwendig und nur unter Einbeziehung und Mitwirkung aller Beteiligten möglich.”

Indem Konsument:innen den A–GAIN GUIDE aktiv verwenden, kann ein Umdenken im Modekonsum erreicht und mit viel mehr Freude und Praktikabilität verbunden werden. Auf diese Weise wird das Thema der textilen Wiederverwendung aus der Nachhaltigkeits-Nische heraus in die Breite der Gesellschaft geführt. Gleichzeitig werden neue Synergien in der Stadt generiert, die auf viele weitere Städte und Initiativen übertragen werden können.

“Dazu eignet sich das “Open-Source” Modell, das von dem Team des A–GAIN GUIDE mitsamt der entwickelten Funktionen und Designs zur Verfügung gestellt wird”, unterstreicht Arianna das Anliegen von Circular Berlin für mehr Offenheit und Teilhabe.

Der A–GAIN GUIDE ist ein wichtiger Grundstein auf dem Weg zu einem größeren Verantwortungsbewusstsein und einem kleineren ökologischen Fußabdruck auf lokaler Ebene – an der Wurzel der Kreislaufwirtschaft.

Die Plattform entsteht in Kooperation mit Circular Berlin und LoopLook infolge der Auszeichnung durch den Berliner Re-Use-Ideenwettbewerb 2020. Als gemeinsame Gewinnerinnen teilen die Initiatorinnen die Vision, mit kreativen Strategien nicht nur textile Abfallströme zu reduzieren und Materialkreisläufe innerhalb der städtischen Infrastruktur zu schließen, sondern auch kleinen und mittelständischen Unternehmern mehr Sichtbarkeit zu verleihen und darüber hinaus lokale Netzwerke zu fördern.

Über diesen Link könnt ihr euch das Launch-Video von A-Gain anschauen.

Partneraufruf: Die MAP des A–GAIN GUIDE mit ihren übersichtlichen Filterfunktionen wird schrittweise um viele weitere Berliner Bezirke und Anbieter:innen von Dienstleistungen ergänzt. Alle Dienstleister:innen der textilen Wiederverwertung in Berlin sind herzlich dazu eingeladen, sich über das Anmeldeformular einzutragen, um offizielle Partner:innen des A–GAIN GUIDE zu werden!